fresse background
kommando: maybe

keine post. auch heute noch nicht und langsam denke ich, dass das auch ganz gut so ist. ich hab ziemlich viel überlegt in letzter zeit und auch ziemlich viel hin und her gerechnet.
fakst ist: ich werde nur 670€ zur verfügung haben und werde wahrscheinlich kein bafög bekommen, ich werde mir defintiv einen nebenjob suchen müssen und heidelberg ist verdammt teuer. also...was machen? ich hab gestern mit tobi drüber geredet. er könnte das, was er will auch in marburg studieren und seien wir mal ehrlich: wenn ich in heidelberg bin, werde ich sehr wenig geld zur verfügung haben, werde arbeiten müssen, wie blöd und nach einem jahr ist er dann vielleicht weg. was mich dann nur noch mehr kaputt machen würde. also...warum nicht einfach jetzt das eine jahr noch überstehen und es dann zusammen in marburg versuchen? klar...ein weiteres jahr, in dem wir getrennt sind, aber die entfernung wird schon mal kleiner und wir sind es derzeitig ja auch "gewöhnt". ich denke der grund, warum viele beziehungen an entfernung scheitern, ist weil die leute es vorher gewohnt waren so häufig zusammen zu sein. wenn man es nicht anders kennt ist es viel leichter mit diesem getrennten zustand klar zu kommen.
ich denke mein entschluss steht. jetzt muss ich nur noch meine nervige ma loswerden, die mich mit aller macht in eine wg stecken will. ich für meinen teil hoffe sehr, dass ich eine kleine 1zimmer-wohnung finde. ich halte das nicht aus...mit anderen menschen auf so engem raum...ich will das nicht mehr. das hab ich jetzt hier und das ist schon zu viel. iwann will man auch einfach mal ein eigenes zeug haben. ich will nicht darauf rücksicht nehmen müssen, dass wenn ich mich duschen gehe oder so, dass vielleicht jemand ins bad muss und ich will nicht mit anderen leuten den kühlschrank teilen müssen...am ende essen die mir noch was weg D: *lach* nein, aber mal im ernst. man kann an solche und solche leute geraten...ich weiß, meine ma hat angst, dass ich "keinen anschluss" finde und mich abkapsel, aber...so schlimm ist es mit mir nicht. hier mit den leuten konnte ich gegen ende hin einfach nichts mehr anfangen. es gab als thema nun mal nur noch die letzte party und da mich das nicht interessiert hat, wer wo wie besoffen rumgeflogen ist...tja...hab ich nun mal auch nichts mehr zu sagen...und ich bin freundlich und hab kein vorurteil gegen ijemand, man kann sich also auch halbwegs angenehm mit mir unterhalten...wäre doch gelacht, wenn ich nicht jemand halbwegs netten finde, auch ohne, dass ich in eine wg einziehen muss >.<
jetzt wo wir das geklärt haben, heißt es daumendrücken für die wohnungssuche...

~maybe or maybe not

11.8.11 15:00
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pad (13.8.11 20:24)
Ich kann dich verstehen. Möglich, dass man mit diesen Fernbeziehungen deswegen zurecht kommt, weil man es nicht anders gewohnt ist. Aber ich denke es kommt auch viel auf die Leute selbst an. Ihr zwei seid vernünftig, ihr heult nicht wegen der Entfernung rum. Und das ist auch ein Grund. Ihr seit stark genug das zusammen durchzustehen, weil ihr es wollt. Und weil ihr wisst, dass es mal besser wird und euch deswegen auch von nichts beeinflussen lasst. Und ich drück dir die Daumen, dass alles so klappt. Verlier die Hoffnung nicht, es kommt alles zum Guten irgendwann (:

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de